Bambusdämpfer

Den typischen asiatischen Reis “darfst” du eigentlich nur in einem Bambusdämpfer garen, wenn du dich an die asiatische Tradition halten möchtest. Diese schonende Zubereitung ist Jahrtausende alt und hat bis heute Bestand. Auf diese Weise kannst du die natürlichen Aromen der Reiskörner erhalten und es geht garantiert nichts von dem wertvollen Geschmack verloren.

Schritt für Schritt: Reis dämpfen im Bambusdämpfer

Das Dämpfen in einem Bambusdämpfer ist ganz einfach und lässt sich in ein paar Schritten erledigen.

  1. Zunächst nimmst du den Deckel ab
  2. Danach legst du den Boden mit großen Salatblättern aus
  3. Dann folgt der rohe Reis, der in den Dämpfer gegeben wird
  4. Gib den Deckel wieder drauf und stell den geschlossenen Korb in einen Topf mit etwa 1 cm Wasser oder in einen Wok
  5. Jeder Bambusdämpfer sollte unbedingt im Wasser stehen, ohne dass der Reis nass wird
  6. Erhitze das Ganze und warte ab, bis der Reis gleichmäßig und schonend gegart ist

Die meisten Bambusdämpfer bestehen aus mehreren Etagen. Das ermöglicht es dir nicht nur Reis, sondern auch andere Lebensmittel, wie Gemüse oder Fisch, zu dämpfen. Durch das schonende Dampfgaren bleiben alle Inhaltsstoffe und wertvollen Nährstoffe erhalten. Der Geschmack aus dem Dämpfer ist nicht mit dem gewöhnlichen Garverfahren zu vergleichen. Du wirst an dieser Stelle bemerken, wie groß die Unterschiede ausfallen, wenn es um die Zubereitung von Reis geht. Die durchschnittliche Garzeit beträgt 30 Minuten.

Handhabung und Reinigung des Bambusdämpfers

Im Laufe der Zubereitung wird das Wasser im Topf immer wieder verdampfen, so dass es notwendig ist, frisches Wasser nachzugeben. Die traditionellen, asiatischen Reissorten werden vor dem Dämpfen erst einmal für mehrere Stunden eingeweicht und gewaschen. An dieser Stelle dürfte deutlich werden, dass die typische, asiatische Zubereitung von Reis einer Kunst gleichkommt, die Köche vor Hunderten Jahren entwickelt haben.

Im Prinzip musst du nach dem Dämpfen nichts weiter machen, als den Reisdämpfer mit heißem Wasser auszuspülen. Nimm dir etwas Küchenkrepp oder einen sauberen Schwamm, um die Essensreste zu entfernen und trockne danach den Bambusdämpfer gründlich ab, um ihn zum Trocknen an einen geschützten Ort zu stellen.