Essstäbchen

Kaum vorzustellen, dass ein Paar Stäbchen eine derart große Bedeutung im ostasiatischen Raum haben. Essstäbchen gehören zu dem geläufigen Besteck in Vietnam, China, Japan, Korea und Taiwan. Auch hierzulande möchten Asia-Fans authentisch mit Stäbchen essen. Du sollst mit den Essstäbchen die Lebensmittel nicht aufspießen, sondern geschickt greifen. Dafür hältst du die Stäbchen zwischen den Fingern und kannst sie geschickt bewegen. Besonders geübte Stäbchenesser können mit dem asiatischen Besteck löffeln und eine Suppe ohne Probleme essen.

Was macht perfekte Essstäbchen aus?

In Korea ersetzen die Menschen bei der Suppe ihre Stäbchen durch einen Löffel. Hierzulande ist das ebenso geläufig. In den meisten Asia-Shops, chinesischen Restaurants oder Sushi Bars gibt es zum Menü die passenden Stäbchen. Die Benutzung der Stäbchen reicht bis auf 3500 Jahre zurück, so dass die frühesten Funde in das 7. Jahrhundert führen. Wir können uns wohl bei Missionaren bedanken, dass die Stäbchen den Weg in unsere Kulturen gefunden haben.

Aus historischer Sicht bestehen Stäbchen aus Bambus und sollen geschmacksneutral die Aromen der Lebensmittel nicht beeinflussen. Mit 25 cm sind sie vergleichsweise lang, können aber von jedem gleichermaßen benutzt werden. Zu den chinesischen Essstäbchen gehört ein Ableger ebenso wie eine Reisschale.

VORSICHT: Wer in China Lebensmittel durch Einstecken mit einem Stäbchen greift, gilt als unhöflich.

Japanische versus koreanische Essstäbchen im Vergleich

Die japanischen Stäbchen sind im direkten Vergleich kürzer. Das mag daran liegen, dass viele Taiwanesen die Reisschale zum Mund führen. Da wäre es hinderlich, längere Essstäbchen zu verwenden. In der japanischen Küche liegt der Fokus vor allen Dingen auf dem Fisch. Japanische Köche geben ihren Essstäbchen eine scharfe Spitze, mit der wiederum der Fisch eingesteckt werden darf. In Korea verwendet man Essstäbchen aus Metall in einer ovalen Form. Die glatte Metalloberfläche macht es etwas schwierig, mit diesen Stäbchen zu essen.

So hältst du deine Essstäbchen richtig

Mithilfe des Daumens platzierst du ein Stäbchen in der Hautfalte zwischen Daumen und Zeigefinger. Das Mittelteil ruht auf dem Ringfinger. Das Stäbchen bleibt stabil und wird nicht bewegt. Das mobile zweite Stäbchen greifen die Daumenspitze und Zeigefinger. Es wird zwischen Zeigefinger und Mittelfinger stabilisiert. Im Prinzip braucht es nur ein paar Augenblicke Übung, schon kann es losgehen. Tatsächlich gibt es Studien, die nachgewiesen haben, dass wir mit Essstäbchen unser Gehirn trainieren. Ein Grund mehr, asiatische Köstlichkeiten mit Stäbchen zu greifen, um sie zu genießen.