Indische Gewürze

Ob Fenchel, Curry, Masala oder Kurkuma: Indien ist das Land intensiver Gewürzmischungen. Hier drängen sich die Händler gehüllt in bunten Stoffen, mit einem Bindi auf der Stirn durch das Gewühl. Dabei steigt ein süßlicher Geruch in die Nase nach Räucherstäbchen, die auf den reich verzierten Altaren und in den Häusern ihren Platz haben und den traditionellen Märkten und indischen Gewürzen ihre eigene Esoterik verleihen.

Die bunte Welt indischer Gewürze erleben

Indische Gewürze gelten als verführerisch und bringen einen großen Anteil Früchte und Gemüse mit ins Spiel. Sie eröffnen eine farbenreiche Welt aus Aromen und Gewürznuancen, die ein typisch indisches Gericht ausmachen. Wer einmal nach Indien kommt, der möchte sich die bunte Gewürzwelt mit nachhause holen.

Keine Frage: Wer von indischer Küche spricht, kommt am Currypulver nicht vorbei. Indisches Curry ist durch seine süß-pikante Geschmacksvielfalt ausgezeichnet und kommt in nahezu jedem indischen Gericht zum Einsatz.

Diese Gewürze sind typisch indisch

So finden viele indische Spezialitäten gerade in europäischen Breitengraden großen Zuspruch. Nicht mit den Originalen vergleichbar ist wohl die intensive und durchdringende Schärfe beim indischen Essen. Das mag wohl ein Grund sein, warum es zu jedem indischen Gericht Fladenbrot und Reis gibt, um die intensiven und scharfen Gewürze zu neutralisieren. Viele indische Gewürze sind bei uns Standard, wie zum Beispiel Kardamom, Kurkuma und indischer Pfeffer.

Indische Gewürzmischungen setzen auf einem kunterbunten Mix

  • Kreuzkümmel
  • bunter Pfeffer
  • Chili
  • Garam Masala
  • Zimt
  • Nelken

Insbesondere Gewürze aus kontrollierter Fertigung in Bio Qualität sind gefragt, denn hier haben künstliche Zusatzstoffe keine Chance. Dabei setzen viele Köche vor allen Dingen auf indische Gewürzmischungen, die typische Aromen kombinieren: wie Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Senf und Bockshornklee. Angesichts einer unendlichen Vielfalt diverser Geschmacksrichtungen ist Indien das Mekka für jeden Gourmet, der sich einer reichen Palette bedient.

Kreuzkümmel zum Beispiel findet in nahezu jedem indischen Gericht Anwendung und ist ausgezeichnet durch einen würzig-süßlichen Duft und einen intensiven Geschmack. Kurkuma ist eines der wertvollen indischen Gewürze, das mild würzig und etwas bitter zu den Ingwergewächsen gehört.

Intensiv von mild bis pikant und scharf: Indische Gewürze

Indien gilt heute als das weltgrößte Anbaugebiet für Gewürze, so dass 80 % aller Produkte direkt aus dem Heimatland kommen. Chilipulver verleiht den Gerichten eine extrascharfe Note. Originale Gewürze gehen bis heute auf Indien, Thailand, Japan und Indonesien ebenso wie auf China zurück.

Wer einen Blick auf die reichhaltige Auswahl indischer Gewürze wirft, wird überrollt von der bunten Vielfalt intensiver Aromen, die deine Geschmacksknospen auf die Probe stellen und zugleich in eine vollkommen neue und bunte Welt entführen.