Thai Grill

Wer asiatisch Grillen möchte, sollte sich unbedingt mit dem Thai Grill auseinandersetzen. Mit diesem genialen Grillsystem schlägst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Du kannst die Beilagen, die Hauptzutaten und die Sauce zur gleichen Zeit zubereiten. Es handelt sich um einen Kugelgrill mit multifunktionalen Eigenschaften.

Thai Grill: Aufbau, Größe und Bauteile des Grills

Der Thai Grill besteht aus einer Schale, in die Kohle hineinkommt und aus einem Deckel. In der Mitte befindet sich eine große Wölbung. In diesem Bereich wird der Thai Grill wie jeder handelsübliche Holzkohlegrill verwendet. Um diese Fläche herum befindet sich die Soße oder die Brühe.

Zu Recht ist hier von einer multifunktionalen Lösung die Rede, die alles auf einmal mitbringt. Es gibt einen Thai Grill in unterschiedlichen Formaten von 30 cm Durchmesser bis hin zu 40 cm. Durchschnittlich kosten die Thai Grills zwischen 30 € und 60 €. Der Thai Grill ist ein Tischgrill, der zum Beispiel wie beim Raclette alle am Tisch zusammenbringt, um gemeinsam zu kochen und den Genuss sowie die asiatische Küche als gemeinschaftliches Erlebnis wahrzunehmen.

Im Prinzip finden um einen Tischgrill mit einem Durchmesser von 40 cm bis zu sechs Personen Platz und können ihre Lebensmittel garen. Beim Kauf und der Auswahl der Grillsysteme solltest du auf das Material achten. Es sollte stabil, aber nicht so schwer ausfallen, damit der Grill handhabbar bleibt.

Schritt für Schritt: Asiatisch Kochen mit dem Thai Grill

Die Benutzung ist in ein paar Handgriffen erklärt:

  1. Du stellst den Grill auf den Tisch und verwendest eine feuerfeste Unterlage. Schließlich können die Außenwände des Grills eine hohe Temperatur annehmen
  2. Direkt auf den Rost gibst du Holzkohle und entzündest diese
  3. Decke in der Zwischenzeit den Tisch, denn der Grill wird ganz ohne dein Zutun auf die gewünschten Temperaturen kommen
  4. Mit einem Stück Speck – möglichst ohne Fleisch – fettest du den Deckel gründlich ein. So kann garantiert nichts anbacken
  5. Anschließend füllst du die Brühe in die Schale und legst Fisch, Gemüse und Fleisch auf die Wölbung
  6. Das Gemüse kann in der Soße oder in der Brühe gekocht werden. Ohne dein Zutun werden die Bratensäfte in die Brühe laufen und den Geschmack nochmals intensivieren

Der thailändische Tischgrill garantiert puren Genuss mit allen Aromen, ohne ein besonderes Vorwissen mitbringen zu müssen. Mittlerweile gibt es elektrische Systeme, die vollkommen ohne Holzkohle funktionieren und eine besonders saubere und unkomplizierte Lösung darstellen. Am besten du testest dich einmal durch die ganze Gemüsewelt und bereitest auf dem Grill Geflügel und Fisch als schmackhafte Mahlzeit zu. In kleinen Schälchen neben dem Grill bieten sich ein paar Dipps und Saucen an, mit denen du jede Mahlzeit verfeinern kannst.