Wok Pfanne

Die Wok Pfanne kommt aus dem asiatischen Raum und bildet eine Liaison aus einem Topf und einer Pfanne. Gerade für die asiatischen Spezialitäten ist diese Pfanne unerlässlich. Mittlerweile hat sich eine europäische Version entwickelt, die mit einem abgeflachten Boden auf unseren handelsüblichen Herden Platz nimmt. Das Original hat eine runde Bodenfläche, die keinesfalls von alleine steht. Diese muss auf einer spezifischen Vorrichtung platziert werden.

Was sind die Vorteile traditioneller Wok Pfannen?

Die traditionelle Wok Pfanne besteht aus Gusseisen und kann die aufgenommene Wärme möglichst lang speichern. Gusseisen ist zumeist unbehandelt und muss zunächst eingebrannt werden. Im Nachhinein darfst du das Material nicht in der Spülmaschine reinigen. Es reicht vollkommen aus, mit etwas Küchenkrepp das Innere der Pfanne auszutreiben. Schließlich bildet sich Schritt für Schritt eine Patina, die verhindert, dass Lebensmittel am Pfannenboden haften bleiben.

Die Hitze der Pfanne konzentriert sich auf den mittigen Bereich. Die Wände bleiben kühl. Durch das Rühren kannst du die Lebensmittel, die besonders viel Hitze brauchen, in die Mitte schieben und die anderen am Rand belassen. Im hinteren Randbereich kann das Gemüse äußerst schonend garen. In Asien und in China setzen die Köche für alles eine Wok Pfanne ein, denn dieses Kochgeschirr kann schmoren, braten und dünsten.

Was ist bei der Auswahl der Wok Pfanne zu beachten?

Bevor du dich für eine neue Wok Pfanne entscheidest, solltest du zunächst überprüfen, ob diese überhaupt zu deinem Herd passt. Denn nicht jede Pfanne kann auf jedem Herd zum Einsatz kommen. Danach gilt es die Größe bzw. das Format auf die Herdgröße abzustimmen. So sollte der Boden gleichmäßig mit dem Herdboden abschließen, um keinerlei kostbare Energie zu verschwenden. Die Edelstahl Wok Pfannen bringen bestenfalls eine Antihaftbeschichtung mit, damit garantiert nichts kleben bleibt. Der geläufige Durchmesser für den Bereich beläuft sich auf 30 cm.

Der Griff der Pfannen besteht aus unbehandeltem Holz oder speziellen Materialien, die äußerst hitzebeständig sind. Das gilt insbesondere für die Wok Pfannen, die noch dazu für den Backofen geeignet sind. Direkt am Boden entsteht eine enorme Hitze, die zum halbgeraden Rand hin ausläuft.

Eine Pfanne aus Edelstahl, Emaille oder Aluminium sollte unbedingt einen elektromagnetischen Topfboden mitbringen. Ist auf dem Topf oder der Pfanne eine Induktionsspule als Symbol abgebildet, kann diese auf einem Induktionsherd platziert werden.